Mess- und Testgeräte
Industrie Automaten
Sondermaschienen
BetriebsLayout Special-Möbeln
Kontakt

         Prüfautomat zur zerstörende Prüfung            


Das Prüfziel ist zerstörende Prüfung
von 12, 16 und 20 Kaliber
Jagdmunition-Hülsen


Diese Gerät prüft Längsmassen, Form, Betriebsfähigkeit und Festigkeit den halbfertigen Musterteilen in 4 Prüf-Positionen mit automatischen Material-Transport

Am obern linken Teil der Prüfzelle befindet sich der Behälter in deeren die prüfende Stücke einladen muss.(1. Pos)
Es ist hinter der Bedienfleche des Gerätes.

An der Mitte der Prüfzelle sieht man der Bildschirm des Form-Kontroll-System, (2. Pos) mit dem Bild des Hülsenkonturs

Unten liegt der Tastatur womit man die Prüfungsdaten eingeben kann zum Messdaten-Sammler.

In 3. Position wurde die Betriebsfähigkeit des Anzünders geprüft mit bestimmten Kraft

In dem 4. Position wird gemacht ein festigkeit Prüfung

Die volgende Bilder werden vor der Installierung des Kabienensystem fotografiert.


1. Längen-Mess Position
Die Hülsen werden eingefüllt in dem zylindrischen Behälter, woraus werden positioniert Transportiert unter die Messtastern
2. und 3. Positionen
In dem weissen Messgerätschrank sind die AD Umformer den Längemess-Tastern, der Bild-Verarbeiter (vision system) und der AD Umformer der Waagezelle
Im Vordergrund sieht man den Übergabe-Mnipulator, welche die Werkstücke 180° dreht zwischen 1-2 und 3-4 Pos.
In dem 2. Pos.die Hülsen  werden in dem Messpositionierer gehebt zu dem ersten Bild aufnehmen
Nach 120° Umdrehung, weitere 2 Aufnahme kommt.
Jede Afnahme wird vergleicht mit den Referenzkurven, welchen definieren die Passende Form des Hülsen-Profils





Mit einem Stahlkugel - als Freifall-Gewicht - von einer bestimmten Höhe, wird getestet ob der Brennpulverzünder funktionsfähig ist.(Foto links 3. Pos)


Am Foto rechts ist der 4. Prüf-Position, wo die Festigkeit des Armatur wird geprüft. Diese Prüfung simuliert den Schuss mit einen bestimmten Schlagkraft, welchen die Hülse ohne ständige Deformierung durchhalten muss.



Der schwarze Spezial-Greifer hängt an einer Waagezelle, und haltet der Kunststoff-Mantel der Hülse. Der Hülsenkopf liegt im passenden Sitz im Schlagbrücke.
Hinter dem Haupt-Träger befindet sich der Schlagzylinder, womit man den Schlagkraft erzeugt


Den einstellbaren Schlagkraft wurde in jedem Zyklus Ausgschreibt, die Prüfergebnisse werden zur Datenspeicher geschickt

Am Ende der Prüfprozess ein Pressluft-Impuls ausblast die Hülse vom Greifer

weitere Prüfautomaten